Unternehmungen 2015 - Single–Freundeskreis–Favorit-Wiesbaden–Nichtraucher

Single–Freundeskreis–Favorit-Wiesbaden–Nichtraucher seit 1999
Die Webseite dient nur zur Information. Wir speichern keine Daten, auch keine personenbezogenen Daten.
Die Teilnahme an den Veranstaltungen beinhaltet das Einverständnis zur Veröffentlichung aufgenommener persönlicher Bilder.
Sollten sich Personen auf Bildern finden und dies nicht wollen, bitte melden, ich werde sie pixeln.
Wir, Singles im Rentenalter und jünger, wandern bei fast jedem Wetter, sonntags ab 13 Uhr.

21 Jahre Favorit
Die Freizeit aktiv gestalten und nette Leute kennenlernen.
Nicht kommerziell, keine Partnervermittlung



CoronaVirus/Covid-19
Wie schützen uns und andere, keine Treffen und Sonstiges.
Dies gilt so lange, bis wir grünes Licht von den Ärzten, Virologen und unserer Regierung bekommen.
Im Juni noch kein Stammtisch. Einstimmiger Beschluß des Vorstands in Übereinstimmung mit unserem Wirt. Die gesetzlichen Bestimmungen ermöglichen kein geselliges, gemütliches Beisammensein.   Aber - Unser Wirt, Rocky, freut sich über jeden Gast!!!!
Wir Wandern am 14.06.2020+++Wir Wandern am 14.06.2020+++Wir Wandern am 14.06.2020+++Wir Wandern am 14.06.2020+++Wir Wandern am 14.06.2020+++Wir Wandern am 14.06.2020+++Wir Wandern am 14.06.2020+++Wir Wandern am 14.06.2020+++
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Unternehmungen 2015

Vergangenes


Fasching 17.01.2015

Tolle Stimmung bei der Faschingsfeier. Dank Life-Musik konnte das Tanzbein reichlich zum Einsatz kommen. Die Kostümprämierung fand zahlreiche Beteiligung. Die Entscheidung zwischen den fantasievollen, total ansprechenden Verkleidungen fiel schwer.   Karnevaleske Sologesänge, eine deftige, aber zum Anlass durchaus passende Büttenrede sowie ein Sirtaki, angeleitet durch unser griechisches Mitglied, rundeten den Abend zu einem so tollen Erlebnis, dass wir uns nun schon auf das Faschingsfest 2016 freuen können.

Bitte ein Bild anklicken.



28.03.2015 Tagestour nach Oppenheim

Unsere Anführerin hatte schon am Bahnhof Oppenheim, dem allgemeinen Treffpunkt, kein leichtes Spiel, ihre 40 Teilnehmer zu sammeln. Aber dann ging es los. Herr Gillot, der Besitzer der gleichnamigen Sektkellerei, übernahm eigenständig die Führung durch „seinen“ Ort und seine  Gewölbe, die, wie die anderer Häuser, die historische Altstadt als Keller unterziehen. Dort, im Untergrund, einen Sektempfang mit feinstem Tropfen zu genießen, das hatte schon eine besondere Note. Zumal die Auffrischung unserer Geschichtskenntnisse mit etlichen Anekdötchen gewürzt wurde. Die Besichtigung seines inzwischen denkmalgeschützten Fachwerkhauses mit einer sehenswerten Stuck-Zimmerdecke wurde gekrönt mit einer leider viel zu kurzen, dafür umso beeindruckenderen Darbietung auf einem einstmals in königlichem Besitz befindlichen „Thürmer“ Klavier. Das Mittagessen als Zwischeneinlage vor der sehr ausführlichen Besichtigung der berühmten Katharinenkirche tat dann allen erst mal gut. Den Abschluß bildete wegen des aufkommenden Regens überraschend die Aufteilung in die Oppenheimer Cafés, um dann nochmals gestärkt den Heimweg anzutreten. Es war ein interessanter und schöner  Tag. Eben eine typische Favorit-Veranstaltung.




22.05.2015 ESOC in Darmstadt

Ein informativer Tag bei der ESOC in Darmstadt, dem Europäische Luftfahrtkontrollzentrum (European Space Operations Center). Hier werden europäische Satelliten und Bodenstationen navigiert und betreut. Wir befinden uns jetzt nicht  mehr auf unserem heimatlichen Boden, sondern in dem Bereich der Weltraumbehörde. Satelliten sind besuchergerecht ausgestellt, ein Film zeigt uns u.a. die Bewegungen  unserer europäischen Satelliten wie auch etlicher anderer Teile bis hin zu Satellitenschrott im All. In den Arbeitsräumen können wir durch Scheiben die Wissenschaftler hochkonzentriert an ihren Bildschirmen beobachten. Unsere Gästeführerin erklärte uns dieses spannende Arbeitsfeld mit klaren Worten.
        
Schade, dass das Fotografieren untersagt ist.
        
Mit guten Essen und Gesprächen im Braustübel endete die Besichtigung der ESCO im Darmstadt.








23.05.2015 Tagestour nach Limburg

Ein wunderschöner Tag in Limburg liegt hinter uns. Unproblematische Anfahrt, eine exzellente Domführung, bei einem Rundgang bot sich die Möglichkeit, das schöne Städtchen mit seinen engen Gassen und den Fachwerkhäusern zu bewundern. Uns wurden uns einige sehenswerte Häuser erklärt. Eine beschauliche Schifffahrt auf der von Auenwäldern an ihren Ufern gesäumten Lahn vorbei an vielen Booten mit jungen Leute, die ihre Freiheit so richtig auslebten. Auf der Fahrt zum Schiffsanleger hatten wir nochmals einen ganz tollen Blick auf dem Dom. Wir legten noch eine Rast in einer Gaststätte ein, hier ließen wir es uns gut gehen und fuhren froh gelaunt mit der Bahn, die wieder pünktlich fährt, zurück nach Wiesbaden.






25.06.2015 Besuch der Queen in Frankfurt

        
Stundenlanges Warten hat sich gelohnt. Paulsplatz und Römerberg waren großräumig abgesperrt. Wer früh dort war, d.h. 8 Uhr, der konnte einen Platz an der Absperrung ergattern. Ich gehörte zu den Glücklichen, exakt gemäß der Angabe im Monatsblatt. Sicher, die wegen ihrer Entourage schlecht zu erblickende Queen gewährte uns Zuschauern auf dem Weg zunächst in die Paulskirche, dann von dort zum Römer, nur wenige, flüchtige Blicke. Sogar ihre Begrüßung der jubelnden, fähnchenschwenkenden Menschen nicht nur aus Frankfurt, auch aus der weiteren Umgebung, war leider nur kurz und ergab nur die wenigen, unten zu sehenden Fotos. Sicher, im Fernsehen sieht man sie besser, genauer. Aber die begeisterte Atmosphäre, die fröhliche, kameradschaftliche Stimmung bei Jung und etwas älter, mit nur wenigen kleineren Zwischenfällen wegen Kampfes um den Platz, das kann man vor dem Fernseher nicht erfassen.
        
Es war anstrengend, aber – ich würde es sofort wieder tun!






Radtour am 11.07.2015


Wo geht's denn nun lang?



Tagestour nach Nierstein am 18.07.2015

Uns Zugfahrer erwartet schon der Planwagen am Bahnhof. Freudige Begrüßung durch unsere Autofahrer. Los geht es, Wein- Saft- und Wasserflaschen stehen bereit, wir werden vom Chef des Hauses über den Zeitrahmen informiert. Zunächst eine „Stadt“rundfahrt durch das bezaubernde Nierstein. Immer, wenn es um eine Ecke geht, werden auch wir durchgerüttelt und es gibt ein überrascht-freudiges Jauchzen. Die Stimmung ist auch ohne Alkohol da. Dann geht es über die Höhen von Nierstein durch die Weinberge mit überwältigender Aussicht ins Rheintal. Allein dafür lohnt sich diese Tour. Die Stimmung wird immer besser, sämtliche Getränke, in Kühlboxen unter den Tischen gelagert, fließen in Strömen, auch wegen der Schwüle. Der Morgen, düster mit dunklen Wolken begonnen, hat sich in strahlendes Sonnenlicht verwandelt. Wir sind während der gesamten Fahrt nicht die Einzigen, eine ganze Kette von Traktorplanwagen ist unterwegs, bei jeder Begegnung gibt es ein allgemeines lustiges „Halloo!“. Schon nach ca. 30 Minuten die erste Rast, ein  Planwagentreff am Bruders-Berg, einem fantastischen Aussichtspunkt mit Blick auf das Rheintal. Wir können unsere Gelenke lockern. An Fleischwurst, Weck, Käsewürfel und Spundekäs können wir uns satt essen, für jeden Gaumen etwas. Weiter geht’s, erneut ein Halt am Wartturm, der Blick von der Turmspitze ist grandios. Dann geht es weiter zum Weingut, wo wir noch einen schmackhaften, leichten Imbiß inklusiv Getränke, genießen können. Ein kräftiger Regenguß unterbricht die Schwüle und wir können uns erleichtert auf den Heimweg machen. Ernst hat uns nicht zuviel versprochen. Es war eine tolle Unternehmung und wir freuen uns auf eine Wiederholung.






Grillfeier am 27.07.2015

Bei Favorit fand mal wieder die jährliche Grillfeier statt. Wunderbares Wetter, der Kaffee floß in Strömen, das Kuchenbuffet war reichlich bestückt, die Würstchen und die Steaks mundeten, Wein, Wasser, Schorle, alles war reichlich vorhanden, keiner mußte hungern oder dursten. Hintergrund- und auch Tanzmusik untermalten eine anregende, unterhaltsame Party mit zahlreichen Teilnehmern.
        







Radtour am 28.07.2015




Die neue Schiersteiner Rheinbrücke nimmt Formen an.


Bereit für unsere Radtour Wann geht's los?


Wir rasten und genießen das Wetter und die Landschaft, einfach traumhaft.



Radtour am 08.09.2015





Bei schönen Wetter kann jeder, wir sind auch bei Regen unterwegs.
Vortour für unsere Radtour am 8.9.2015 Selztal-Radweg





Bilder zu 25 Jahre Deutsche Einheit in Frankfurt 03.Oktober 2015





Besuch des Freilichtmuseum Hessenpark Neu-Anspach (17.10.2015)





Piushaus 02.11.2015
Wie immer, voller Erwartung auf das Theaterstück, „die gewissen“ waren wieder mal unschlagbar.  
Kurzum, dass Stück “Hier kocht der Chef” hat für einen kurzweiligen Abend gesorgt, die Lauchmuskeln mussten vollen Einsatz leisten.






Gansessen satt.(06.11.2015)


        




Polytechnische Gesellschaft in Frankfurt am Main
        
Dienstag, 10. November 2015, 19:00 Uhr
        
Wie die Invasion von High-Tech die „Old Economy“ verändert
        
Hans-Christian Boos
Informatiker


Der Referent trägt voller Lebendigkeit  und
fesselnd vor

Nur eine Idee von Frankfurt bei Nacht, gesehen vom „Eisernen Steg“,
der bekannten Mainbrücke
Unsere Gruppe auf dem „Eisernen Steg“ auf dem Weg
zur Einkehr
Gute, entspannte Atmosphäre im ältesten
historischen Gasthaus von Frankfurt





Bild Landesmuseum Darmstadt

Originale Urmenschen-Funde aus fünf Weltregionen  (17.11.2015)
        

        
Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck.
        
„Die Entstehung der Menschen – äußerst selten und kostbar sind weltweit die Zeugnisse für diesen Millionen Jahre alten Prozess. Die fossilen Reste der frühen Menschheit ruhen heute gut bewacht in den Tresoren der großen Museen verschiedener Kontinente. Die Originalfunde sind normalerweise nur Wissenschaftlern zugänglich. In Ausstellungen zur Menschheitsgeschichte werden fast ausschließlich Abgüsse gezeigt. Jetzt sind die Kronjuwelen unserer eigenen Geschichte für wenige Wochen in Darmstadt in einer einmaligen Sonderausstellung im Original zu erleben: »Expanding Worlds«! Die Besucher haben die unwiederbringliche Chance, weltberühmte Hominidenfossilien an einem Ort versammelt zu sehen.“ (Text Landesmuseum  Darmstadt)
        
Und wir von Favorit haben diese Gelegenheit wahrgenommen und unseren Vorfahren einen Besuch abgestattet.
        
Herrn Breitwieser, der uns durch die Ausstellung führte und uns sehr gut durch das Reich unserer Urahnen  geleitet hat, danken wir ganz herzlich. Ohne seine Erläuterungen und sein fachliches Wissen wäre diese Ausstellung  nicht so hochinteressant und informativ für uns geworden.
        
Die Knochenfunde, während Jahrmillionen (ca. 3 Mio. Jahre) durch chemische Prozesse zu Fossilien (Versteinerungen) umgewandelt, geben ein anschauliches Bild über die Wandlung der Gattung "Homo" - nicht zu verwechseln mit dem heutigen verballhornten Begriff.
        
Der Abschluss in einem arabisch-türkischen Restaurant mit bemerkenswerter Toleranz des Wirts bezüglich unseres Lärmpegels rundete den Tag erfreulich ab.








Fahrt zum Weinnachtmarkt nach Erfurt.  28.11.2015





        

    
      1. Bowlingabend 05.12.2015
Wir sind zum ersten Mal zum Bowling Spiel gegangen.
Die Bowlingregeln sind für uns etwas ganz Fremdes.
Dies war für uns kein Problem, wir hatten Spaß ohne Ende und haben
beschlossen, einmal monatlich eine Bowlingkugel zu schieben.
Wir hatten einen wunderschönen kurzweiligen Abend.


        






Adventsfeier 13.12.2015

Nun ist auch für unsere Gruppe das Jahresende eingeläutet. Im wunderschön adventlich geschmückten Raum erklang der gemeinschaftliche Gesang von Weihnachtsliedern zu Gitarren- sowie Violinenbegleitung von zwei musizierenden Teilnehmern. Kleinere Vorträge sorgten für Abwechslung im Programm, angeregte Unterhaltungen zeugten von angenehmer Atmosphäre. Im Zentrum des Geschehens stand die jährliche Ehrung der engagierten Mitglieder. Den Organisatoren und Wanderführern wird für ihren Aufwand und ihr Engagement im Namen der Gruppe gedankt.
        
Der gesamte Abend verlief harmonisch, so manches Gelächter durchdrang den Raum.
        
All denjenigen, für die diese Adventfeier der letzte Favorit-Besuch dieses Jahres war, wünscht der Vorstand eine gesunde, glückliche und besinnliche Weihnachtszeit.
        
Uns bleibt nun nur, Euch alle mit Freuden im kommenden Jahr zum Neujahrstreff zu erwarten.
        
Frohe Weihnachten!!!!




Übergabe der Präsente – Möglichkeiten zum Schäkern –
        
wer läßt sich da nicht gerne beschenken??


Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt