Alle kommende Veranstaltungen - Single–Freundeskreis–Favorit-Wiesbaden–Nichtraucher

Single–Freundeskreis–Favorit-Wiesbaden–Nichtraucher seit 1999
Die Webseite dient nur zur Information. Bedingt durch Corona/Covid-19 sind wir verpflichtet, personenbezogene Daten für eine Nachverfolgung zu speichern.
(Auch zu unserer Sicherheit.) Teilnahme an den Veranstaltungen beinhaltet das Einverständnis zur Veröffentlichung aufgenommener persönlicher Bilder.
Sollten sich Personen auf Bildern finden und dies nicht wollen, bitte melden, ich werde sie pixeln.
Bitte nach unten scrollen !!!
Künftig werden alle Veranstaltungen, unter „Alle kommende Veranstaltungen“ zu finden sein.
Wir, Singles im Rentenalter und jünger, wandern jeden zweiten Sonntag bei fast jedem Wetter, ab 13 Uhr.

25 Jahre Favorit
Die Freizeit aktiv gestalten und nette Leute kennenlernen.
Nicht kommerziell, keine Partnervermittlung

Nächste Sonntagswanderung am 28.04.2024
Nächster Stammtisch am 02.05.2024

Wir wollen eine alte Tradition aufleben lassen.Welche? Tageswanderungen! In der Vergangenheit haben wir solche angeboten, warum nicht aufs Neue? Melde sich, wer Lust hat, mitzumachen. Wer möchte eine Tageswanderung organisieren?
Ansprechpartner:  01792298461 Bodo
Bei Favorit ist Eigeninitiative gefragt,jeder kann aktiv werden. Ihr könnt alles, was Euch am Herzen liegt, anbieten.
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Alle kommende Veranstaltungen


Jeden Monat:
Bis auf Weiteres, nur einen Stammtisch pro Monat, immer der erste Donnerstag.
Sollte der Donnerstag auf einen Feiertag fallen, fällt der Stammtisch aus.
Wandern: alle 2 Wochen Sonntags
Beginn Sonntag den 07.01.2024
Weihnachten und Silvester, keine Sonntagswanderung





Übrigens bieten wir auch regelmäßig einen Stammtisch und Wandern an







April
19.30 Uhr Staatstheater Wiesbaden, “Der Freischütz“ - Oper v. C.M.v. Weber
Ticket: € 10 - € 66


"Der Freischütz" Oper von Carl Maria von Weber
Der Jägersbursche Max steht kurz vor dem Erreichen all seiner Wünsche: Er darf seine geliebte Agathe heiraten und ihr Vater gibt ihm obendrein mit seine Erbförsterei als Mitgift. Aber zuvor muss er einen Probeschuss treffen, und da für ihn so viel auf dem Spiel steht, lässt Max sich zu einem Pakt mit dem Bösen verführen.
Carl Maria von Weber hat mit seinem »Der Freischütz« buchstäblich ins Schwarze getroffen: Die Oper wurde ein immenser Erfolg und ist für Viele der Inbegriff der romantischen deutschen Oper. Aber der deutsche Wald, der hier heraufbeschworen und klanglich erfahrbar gemacht wird, hat auch dunkle Seiten. Für die Musikalische Leitung zeichnet Johannes Klumpp verantwortlich, es inszeniert Clemens Bechtel.




25.04. Do        
Mathias Richling Show, Mainz Unterhaus,
Ticket: € 28,50,
Organisation: Dagmar, Tel.: 0179-6670491

Und die Ampel leuchtet in der Finsternis … Zumindest auf der Bühne.
Dass das in der Realität möglicherweise eine Illusion ist, untersucht Mathias Richling in seinem neuen hochaktuellen Programm, in dem er den Mitgliedern der Nach-Merkel-Regierung sprachlich und gestisch Kontur verleiht. Allen voran natürlich Bundeskanzler Olaf Scholz, vergesslich und unvergesslich schon wegen seiner Skandale.
Richling als 1-Mann-Untersuchungsausschuss taxiert das unterschiedliche Versagen von Politikern wie Karl Lauterbach, Christine Lambrecht oder Manuela Schwesig in Bezug auf die aktuellen Krisen wie Pandemie, Ukraine-Krieg und Klimawandel. Vorgeladen hat Richling auch Gerhard Schröder, der seine innige Liebe zu Putin erläutert, und Wladimir Putin selbst, der seinen Überfall auf die Ukraine mit interessant zynischen Argumenten unterfüttert.
Das Programm hat keine Pause!




Bis 26.04. Fr   
Ausstellung in Frankfurt:  „Monets Garten“
Raumfabrik Frankfurt, Heddernheimer Landstr. 152, 60439 Frankfurt-Heddernheim,
Öffnungszeiten: 10.00 – 21.00 Uhr,
Ticket: € 24, Rentner: € 21; Start wird in Zeiteinheiten ermöglicht,
https://www.monets-garten.de/monets-garten-frankfurt
Tipp: Dagmar, Tel.: 0179-6670491



27.04. Sa         
17.00 Uhr  Konzert – Klangwelten – Gitarre,
Christophorus-Kirche, Paradiesgäßchen 9, 65201 Wiesbaden   
Eintritt frei, Tipp: Dagmar, Tel.: 0179-6670491
 


Renate E. führt die Wanderung




28.04. So         
18.00 – 20.00 Uhr Festkonzert aller Wiesbadener Chöre,
Lutherkirche, Moosbacher Str. 3, 65187 WI
Eintritt frei - Spenden erbeten, https://luther-wiesbaden.de/
Tipp: Dagmar, Tel.: 0179-6670491




Mai


09.05. Do       
15.00 Uhr Maibowlenwanderung – Christi Himmelfahrt
verkürzte - ca. 75 Min. - Wanderung mit anschließendem Grillen
13.30 Uhr 65207 WI-Breckenheim, Vereinshaus, Pfingstbornstr. 3 / Ecke Lärchenstr. 2,
Bus Nr. 23: Richtung „Breckenheim-Erlenstraße“, bis Endstation „Erlenstraße“
Mitfahrwünsche ab WI-Hbf bitte vorher beim Vorstand anmelden
Abschluss mit Verzehr ab ca. 15.00 Uhr – bitte eigene Trinkgefäße mitbringen,  
anschließend keine weitere Einkehr, Kostenbeitrag € 8,00,
Organisation: Vorstand





20.05. Mo  
    
Pfingstmontag: Bubenhäuser Weinrunde
Organisation: Dagmar Tel.: 0179-6670491 und Renate R., Tel.: 0162-3294546



29.05. Mi         
Romantik-Museum: „Wälder – Von der Romantik in die Zukunft“
Kooperation: Romantikmuseum - Senckenberg Naturmuseum -  Museum Sinclair-Haus
Goethe-Haus, Großer Hirschgraben 23-25, 60311 Frankfurt am Main,
Treff: wird noch bekannt gegeben
Einkehr anschließend: wird noch bekannt gegeben
Organisation: Dagmar, Tel.: 0179-6670491



Juni
06.06. Do       
19.00 Uhr Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstands
Organisation: Vorstand



27.06. Do        
19.30 Uhr Cirque Bouffon – Paraiso - Ticket: € 28,70
Anmeldung: baldmöglichst !!!
Organisation: Dagmar, Tel.: 0179-6670491

PARAISO entführt in eine poetische Traumwelt voller Magie.
Cirque Bouffon präsentiert 2023 seine neue Show PARAISO. Das vielseitige, internationale Künstlerensemble wird das Publikum mit einer wie gewohnt poetischen und mitreißenden Show im Stil des französischen Nouveau Cirque mit Elementen aus Artistenzirkus, Komik, Musik, Theater und Tanz verzaubern.
PARAISO (dt. Paradies) ist die Vorstellung eines wunderbaren, göttlichen Ortes, an dem di französische Regisseur Frédéric Zipperlin eine mitreißende, neue Show erschaffen, in der es um illustre Figuren und Fabelwesen geht, die zudem viele ungewöhnliche Bildelemente enthält. Ähnlich wie in Boschs Bildern finden sich auch in PARAISO immer wieder die gleichen Symbole und Themen neben zahlreichen geheimnisvollen Gesichtern und Fabelwesen.
Alles ist stets ein wenig anders als man denkt: Die Protagonisten überraschen mit Eindrücken, Bildern und Emotionen, skurrilen Situationen und traumhafter Magie. Mal düster, mal gleißend-hell. Mal laut, mal leise.
Die neue Inszenierung des Cirque Bouffon entführt in eine poetische Traumwelt – stets begleitet von der sinnlichen und rauschhaften Musik des ukrainischen Komponisten Sergej Sweschinski. PARAISO thematisiert den modernen Wunsch nach Aufbruch und gesellschaftlicher Erneuerung. Akrobatik, Körperkunst, Komik und Musik auf höchstem Niveau sind die tragenden Elemente der begnadeten Artisten der neuen Show des Cirque Bouffon. Kombiniert mit den rauschhaft schönen, sinnlich melancholischen Musikstücken, ist PARAISO eine Show der internationalen Extraklasse, die das Herz berührt und die Zeit entschleunigt.
Ein schillerndes Kaleidoskop und unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.




July
20.07. Sa        
15.00 Uhr Freilichttheater Burg Hohenstein: „Die Schule der Frauen“, Lustspiel v. Moliére
Ticket: ca. € 20, Anmeldung: baldmöglichst
Organisation: Dagmar, Tel.: 0179-6670491
   
„Die Schule der Frauen"
von Jean-Baptiste Poquelin alias Molière
Arnolphe, für den bislang die Ehen und die betrogenen Ehemänner Zielscheiben des Spotts waren, will sich nun selbst verheiraten. Wie er seinem Freund Chrysalde erläutert, hat er getrachtet, das Risiko des Ehebruchs möglichst auszuschließen. Seine Zukünftige wurde ihm nämlich von einer Bauersfrau schon im Alter von vier Jahren anvertraut, er hat sie im Kloster aufziehen lassen, und jetzt ist sie in einem Häuschen in der Stadt einquartiert, zu dem Besucher keinen Zutritt haben und wo besonders dumme Bediente walten. Chrysalde bleibt skeptisch und macht sich im übrigen darüber lustig, dass Arnolphe sich seit einiger Zeit vornehm "Herr von Eich" nennen lässt. Etwas später begegnet Arnolphe dem Horace, Sohn seines alten Freundes Oronte, den er seit vielen Jahren nicht gesehen hat. Horace erzählt, er habe sich seit seiner Ankunft vor ein paar Tagen in ein Mädchen namens Agnés verliebt, das von einem Sonderling namens "von Eich" bewacht werde. Arnolphe unterdrückt seine Entrüstung und horcht seinen Rivalen aus, ohne seine wahre Identität zu enthüllen. Um Horaces Pläne zu vereiteln, ermahnt Arnolphe die Bedienten Alain und Georgette zur Wachsamkeit. Agnes berichtet ihm bereitwillig-naiv von den Freundlichkeiten des Verehrers und bittet ihn sogar, einer Ehe mit Horace zuzustimmen. Aber Arnolphe meint, er habe schon jemand anderen für sie bestimmt und schärft ihr ein, Horace abzuweisen.
Arnolphe erklärt Agnes, dass er selbst der für sie Auserwählte sei; indessen gelingt es ihm nicht, seinen Rivalen aus dem Feld zu schlagen. Denn der stolze Horace selbst liest ihm einen Liebesbrief vor, den Agnes unter einem Stein verborgen hatte. Wie Horace seinem vermeintlichen Freund, dem eifersüchtigen Arnolphe, anvertraut, konnte er Agnes erneut treffen; eine Verabredung für den Abend gedenkt Arnolphe mit der schlagkräftigen Hilfe von Alain und Georgette zu verhindern.
Horace ist nach der Tracht Prügel, die er beim nächtlichen Rendezvous bezogen hat, fest entschlossen, Agnes zu entführen, und bittet Arnolphe, die Entführte zum Schutz vor Verfolgung und aus Sorge um ihren guten Ruf ein paar Tage bei sich aufzunehmen, worauf sich dieser nur zu bereitwillig einlässt.
Nachdem Horace ihm Agnes übergeben hat, überhäuft er sie zunächst mit Vorwürfen; als sie sich auch von seiner Liebeserklärung nicht beeindruckt zeigt, lässt Arnolphe das Mädchen von Alain wieder abführen. Da erscheint Horaces Vater Oronte, um seinen Sohn mit der Tochter eines gewissen Enrique zu vermählen. Die neuen Missverständnisse klären sich auf, als sich herausstellt, dass Agnes eben diese Tochter Enriques ist, die als Kind von ihrer Mutter zu einer Frau aufs Land gegeben wurde.
So fallen väterliche Wünsche und Pläne der Kinder zusammen; nur Arnolphe geht leer aus.




August
18.08. So        
Grillfeier
Organisation: Vorstand



September



Oktober



November
30.11. Sa         
Fahrt zum Weihnachtsmarkt  -  
Organisation: Roswitha S., Tel.: 0178 6371296  



Dezember
08.12. So         
Adventfeier
Organisation: Vorstand
 


Änderungen grundsätzlich möglich.





Die Seite wird nach dem ersten Stammtisch in Monat aktualisiert.



Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt